Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das Braut Make-Up

braut-make-up-traumhochzeit

Braut Make-Up essentiell für das perfekte Braut-Styling

Zum perfekten Brautstyling gehört neben den Hochzeitsaccessoires, der passenden Brautfrisur und dem Brautkleid vor allem auch das Braut Make-up. Dieses soll die Vorzüge der Braut hervorheben, sie wach und gesund aussehen lassen und ihren eigenen Typ und Style unterstreichen. Dabei muss die Braut nicht notwendigerweise stark geschminkt aussehen. Ob das Make-up auffallend oder dezent gehalten wird, ist ebenso eine Typ- wie auch Gefallens-Frage.

Ein wichtiger Punkt neben den eigenen Vorstellungen ist die Auswahl der optimalen Styling-Produkte. Das Make-up der Braut soll lange halten, nicht verlaufen und im Idealfall selten nachgebessert werden müssen.

Make-up wirklich notwendig?

Viele Bräute geben an, an ihrem Hochzeitstag nicht überschminkt aussehen zu wollen, weil sie sich auch im Alltag nicht schminken und es unnatürlich fänden, wenn das Make-up besonders auffallen würde. Andere haben im Kopf, dass eine Braut natürlich aussehen sollte und nicht als würde sie abends auf eine Party gehen. Grundsätzlich gilt, dass das, was der Braut gefällt und womit sie sich wohlfühlt, passend ist. Die Braut soll sich nicht verkleidet fühlen, sondern tatsächlich so als würde das Beste aus ihr herausgeholt werden. Und genau dafür ist das (dezente) Make-up da, auf welches die Braut am Tag der Hochzeit im Idealfall nicht verzichtet. Wer beispielsweise bereits auf der Bühne stand, weiß, dass das Make-up durch Scheinwerfer und Entfernung „verblasst“ und eine ungeschminkte Person nicht so ausdrucksstark dargestellt werden kann. Allein schon für die Hochzeitsfotos oder das Hochzeitsvideo empfiehlt sich deshalb ein Braut Make-up.

Braut Make-up dezent oder ausdrucksstark?

Die Entscheidung, ob das Braut Make-up dezent oder ausdrucksstark ausfallen soll, ist der Braut überlassen. Hier gibt es keine strikten Vorgaben. Auch wenn ihr euch als Braut im Alltag wenig bis gar nicht schminkt, sollte das dennoch kein Ausschlusskriterium sein, um (mehr) Make-up am Tag der Hochzeit aufzulegen. Gerade wenn ihr das Brautstyling und das Braut Make-up einem Make-up Artisten bzw. einem Profi überlasst, könntet ihr überrascht sein, wie gut das Ergebnis am Ende aussieht. Ob ihr das Make-up natürlich oder ausdrucksstark halten möchtet, ist eine Geschmacks- und Typfrage. Ihr solltet euch auf keinen Fall verkleidet fühlen.

Um herauszufinden, was euch gefällt, bieten sich Probe-Styling-Termine an, die in der Regel auch von Frisören und Make-up Artisten vergeben werden. In erster Linie, um am Tag der Hochzeit alles geklärt zu haben und möglichst wenig Zeit zu verschwenden. Das gibt nicht nur den Profis Sicherheit, sondern auch euch. So könnt ihr euch auf das Styling und die anstehende Hochzeit noch mehr freuen.

Was bewirkt das Make-up?

Auch wenn Make-up teilweise einen leider negativ behafteten Ruf hat, weil gerade im Teenageralter manchmal zu tief in die Make-up-Kiste gegriffen wurde, so ist Make-up dennoch eine tolle Erfindung. Nicht nur, dass es kleine Unreinheiten, Rötungen oder Augenringe abdeckt, es hilft auch, die eigenen Vorzüge in Szene zu setzen. So können die Augen betont werden, damit diese noch schöner strahlen. Der volle Mund kann unterstrichen oder die Haut insgesamt zum Leuchten gebracht werden, so dass ihr am Tag eurer Hochzeit noch mehr erstrahlt. Insgesamt wird ein gelungenes Braut Make-up das Gefühl der Braut noch verstärken, dass sie sich am Tag der Hochzeit besonders schön und wohl fühlt.

Dezentes Make-up schnell gemacht?

Wer nun auch an den Faktor Zeit denkt und daran, möglichst wenig Zeit für ein natürliches Make-up einzuplanen, könnte schnell unter Zeitdruck geraten. Denn gerade ein Make-up, das dezent und natürlich wirkt, ist mit sehr viel Aufwand verbunden. Ein Make-up sehr natürlich aussehen zu lassen und dabei dennoch alle Vorzüge der Braut zu betonen, ist die Königsdisziplin der Make-up Artisten.

Für Braut Make-up zum Profi oder DIY?

Die Frage, ob ihr das Braut Make-up einem Profi überlassen solltet oder ob ihr selbst Hand anlegen könnt, kann grundsätzlich danach beantwortet werden,

  • wie gut ihr euch selbst schminken könnt,
  • was ihr euch vorstellt und
  • ob ihr am Tag der Hochzeit lieber alles aus der Hand geben oder viel selbst machen möchtet.

Wir raten gerne zum Profi, weil dieser in der Regel viel Erfahrung mitbringt, sich stetig fortbildet und das Erlebnis, sich stylen zu lassen, auch ein tolles Gefühl ist, das Frau sich nicht alltäglich gönnt. Gleichzeitig haben Make-up Artisten häufig auch eine größere Produktpalette. Solltet ihr jedoch ganz spezielle Produkte bevorzugen oder nur Make-up nutzen wollen, das nur euch gehört, könnt ihr sicherlich mit dem Make-up Artisten besprechen, euer eigenes Make-up mitzubringen.

Möchtet ihr euch gerne selbst schminken, finden sich bei Bedarf in der Regel viele Styling-Tipps, Ideen und Anregungen sowie Tutorials im Internet.

Braut Make-up Styling-Produkte

Wenn ihr euch die Styling Produkte selbst aussuchen möchtet, solltet ihr – wie bereits oben erwähnt – darauf achten, dass ihr Produkte von hoher Qualität benutzt, die weder verlaufen, noch besonders schnell verschmieren. Ganz sicher wird die eine oder andere Träne am Tag der Hochzeit über euer Gesicht kullern. Der Bräutigam möchte auch geküsst werden und gerade im Sommer muss das Make-up auch der Hitze standhalten. Wenn ihr euch die Produkte selbst aussucht, solltet ihr deshalb auf erprobte Produkte und Produkte von hoher Qualität achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.