Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Heiratsantrags-Arten

heiratsantrags-arten-traumhochzeit

Heiratsantrags-Arten – eine kleine Übersicht

Du hast dich entschieden, deiner Angebeteten einen Antrag zu machen? Herzlichen Glückwunsch! Das ist der erste Schritt in das Eheleben und einer, der für viele Paare besonders in Erinnerung bleibt. Jetzt besteht vermutlich nur noch die Frage „Wie mache ich den Antrag und wie soll er sein?“, richtig? Wir möchten dich damit nicht allein lassen und geben dir hier ein paar Tipps, welche Heiratsantrags-Arten es gibt und wie du den auf euch zugeschnittenen Heiratsantrag findest.

Heiratsantrag – welche Varianten sind möglich?

Grundsätzlich zu unterscheiden ist zwischen

  • dem klassischen Heiratsantrag,
  • dem romantischen Heiratsantrag,
  • dem öffentlichen Heiratsantrag und
  • dem individuellen Heiratsantrag.

Komplett voneinander trennen lassen sich die meisten Anträge innerhalb der Kategorien nicht. Romantische Anträge können auch öffentlich sein, individuelle Anträge auch romantisch. Dennoch möchten wir euch hier eine grobe Abgrenzung der einzelnen Heiratsantrags-Arten benennen.

Der klassische Heiratsantrag

Den klassischen Heiratsantrag kennt man meist schon aus Hollywood-Filmen. Der Mann führt die Frau in ein teures und besonderes Lokal und überrascht sie dort, indem er auf Knien und mit einem schönen Verlobungsring um ihre Hand anhält. Der klassische Heiratsantrag ist nicht nur in Hollywood-Filmen eine schöne Geste. Auch im „echten Leben“ eignet er sich zur Nachahmung. Wenn du und deine Partnerin euch bei diesem Antrag wiedererkennt, ist dies genau der Antrag, der zu euch passt.

Der romantische Heiratsantrag

In die Kategorie des romantischen Heiratsantrags fällt eigentlich auch der klassische Heiratsantrag. Denn dieser ist in der Regel sehr romantisch. Romantische Heiratsanträge sind auch das Candle Light Dinner – im Restaurant oder zu Hause. Aber auch z.B. die Flaschenpost mit einem Liebesbrief und der danach gestellten Frage, ob deine Traumfrau dich heiraten möchte, ist sehr romantisch. Romantisch sind alle Heiratsanträge, bei denen das Gefühl von mitreißender Liebe besonders stark transportiert wird.

Der öffentliche Heiratsantrag

Auch der öffentliche Heiratsantrag kann romantisch sein. Was hier definitiv der Fall ist, ist dass der Heiratsantrag in der Öffentlichkeit stattfindet. Das kann sein auf oder vor einem berühmten Gebäude, in einem Kinosaal oder am Strand. Dabei müssen nicht zwangsläufig andere Menschen anwesend sein, häufig lässt sich dies aber nicht vermeiden. Dir und auch deiner Partnerin sollte es deshalb nicht unangenehm sein, im Mittelpunkt zu stehen. Gerade bei etwas so Romantischem und nicht Alltäglichem wie einem Heiratsantrag, finden sich gerne Zuschauer, die hin und wieder auch Fotos machen, Filmen und lautstark applaudieren, wenn die Angebetete „Ja“ sagt.

Der individuelle Heiratsantrag

Auch hier sollte es euch nicht unangenehm sein, im Mittelpunkt zu stehen, wobei das nicht unbedingt sein muss. Der individuelle Heiratsantrag kann – muss jedoch nicht – in der Öffentlichkeit stattfinden, z.B. in Form eines Flash-Mobs. Hier sind gleichzeitig auch viele – teils sogar fremde – Menschen involviert. Der individuelle Antrag kann aber auch ganz persönlich sein, ein Moment zwischen euch beiden, bezogen auf etwas, das euch verbindet. Seid ihr abenteuerlustig, könnte euch auch beispielweise ein Heiratsantrag im Heißluftballon gefallen. Grenzen sind dem individuellen Heiratsantrag kaum gesetzt. Hier kommt es in erster Linie darauf an, wer ihr seid, was euch verbindet und was euch – und insbesondere der überraschten Person – gefallen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.