Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Naked Cake

naked-cake-traumhochzeit

Naked Cake –Trend der Hochzeitstorten

Torten im Allgemeinen sind etwas ganz Besonderes. Der Hochzeitstorte kommt aber wohl die größte Bedeutung zu. Denn eine solch aufwendige Torte wird in der Regel nicht auf einer üblichen Kaffeetafel angeboten. Hochzeitstorten sollen deshalb nicht nur unglaublich gut schmecken, sie müssen auch eine besondere Optik erfüllen. Hier kommt der Trend des Naked Cake ins Spiel. Vor ein paar Jahren populär geworden, wünschen sich immer mehr Brautpaare diese Hochzeitstorte. Kein Wunder; gibt es doch viele verschiedene Formen und Ideen, den Naked Cake optisch besonders aufzuwerten. Dabei ist dieser Kuchen alles andere als „nackt“ (englisch: naked). Ganz im Gegenteil, kann er wunderschön verziert und für jede Hochzeit passend gestaltet werden. Was es mit diesem Hochzeitstrend auf sich hat und welche Möglichkeiten es gibt, bzw. ob sich der Naked Cake für eure Hochzeit eignet, lest ihr nachfolgend.

Naked Cake – Was ist das?

Wie bereits erwähnt, bedeutet „naked“ „nackt“. Während reguläre Hochzeitstorten mit Fondant, einer Cremeschicht oder mit Marzipan ummantelt sind, fehlt es den Naked Cakes an genau dieser Schicht. Das bedeutet, die einzelnen Stufen dieser Hochzeitstorte werden nicht mit einer homogenen Masse umzogen. Es ist deutlich zu erkennen, wo die einzelnen Schichten des Naked Cakes beginnen und aufhören und welche Füllung sich darin befindet. Klingt zunächst vielleicht nach einer halbfertigen Torte, macht optisch aber sehr viel her. In der Regel besteht der Naked Cake, wie die klassische Hochzeitstorte auch, aus mehreren Ebenen von Tortenböden und einer Cremefüllung. Je nach Vorliebe, kann die Cremefüllung aus Sahne, Quark, Buttercreme oder auch Mascarpone bestehen. Für die Frische wird – wie bei „regulären“ Hochzeitstorten auch – häufig etwas Zitrone beigegeben.

Was die „nackte Torte“ für Figurbewusste umso attraktiver macht ist die Möglichkeit, Kalorien einzusparen. Durch das Fehlen der äußeren Schicht und damit verbunden Zucker und Fett, werden Kalorien gespart. Nebenbei sind Naked Cakes Verwandlungskünstler. Hier habt ihr die Wahl, die Hochzeitstorte minimalistisch, verspielt/romantisch oder fruchtig zu gestalten.

Das Besondere dieser Hochzeitstorte

Gerade, dass Naked Cakes zeigen, was in ihnen steckt, macht sie so besonders und lässt gestalterischen Spielraum zu. Die einzelnen Schichten, die teilweise auch unterschiedlich dick sind, bringen Farbe ins Spiel. Getoppt wird das Ganze meist durch verschiedene Früchte und Nüsse, die die Hochzeitstorte schön umrahmen. Auch Schokoladenüberzüge, die von oben nach unten laufen, stellen ein optisches Highlight dar.

Naked Cake = Symbiose mit Vintage Hochzeit

Der Naked Cake geht damit die perfekte Symbiose mit einer Vintage Hochzeit ein. Häufig wird bei dieser mit floralen und romantischen Elementen gearbeitet, was gerade dieser Tortenvariante hervorragend steht. Doch die Torte ist nicht nur für Vintage Hochzeiten geeignet, sondern auch für jeden anderen Hochzeitstypen.

Naked Cake inmitten der Candy Bar

Super macht sich der Naked Cake auch inmitten einer Candy Bar. Sollte diese auf eurer Hochzeit auf keinen Fall fehlen und ihr benötigt kein separates In-Szene-Setzen der Hochzeitstorte (z.B. durch Hereinbringen der Torte mit musikalischer Untermalung), könnt ihr euch dazu entscheiden, die Hochzeitstorte in eure Candy Bar zu integrieren. Die Candy Bar wird dadurch optisch noch aufgewertet.

Auch für Vegetarier und Figurbewusste geeignet

Wie bereits erwähnt, ist der Naked Cake besonders geeignet für Figurbewusste. Nicht nur an der äußeren Schicht lassen sich Kalorien einsparen. Auch die innenliegenden Schichten können mit einer fettreduzierten Creme gestaltet werden, so dass weitere Kalorien eingespart werden können. Auch im Sommer eine gute Alternative, wenn es heiß ist und ihr und eure Gäste euch durch das Essen nicht beschweren wollt.

Für Vegetarier ist der Naked Cake interessant, weil einige reguläre Hochzeitstorten nicht ohne Gelatine auskommen. Gelatine besteht in der Regel aus tierischem Fett und wird u.a. dazu genutzt, Früchte zu konservieren. Dies fällt beim Naked Cake weg. Es werden üblicherweise keine Früchte mit einem Überzug versehen. Solltet ihr oder Teile eurer Gäste sich vegetarisch ernähren, wäre dieser Tortentrend vielleicht auch deshalb eine Variante für euch.

Highlight Dekoration

Die Verzierung spielt beim Naked Cake eine besonders große Rolle. Neben Früchten werden gerne auch essbare und kristallisierte Blumen verwendet. Gut anpassen lässt sich diese Hochzeitstorte auch an die Jahreszeit oder das jeweilige Hochzeitsmotto.

Aus gutem Grund ein beliebter Hochzeitstrend

Nicht umsonst ist der Naked Cake ein beliebter und angesagter Hochzeitstrend. Er ist geeignet für Sommer- wie für Winterhochzeiten, für Vegetarier und Figurbewusste und er lässt einen großen Gestaltungsspielraum zu, um ihn an eure Hochzeit und euer Motto optimal anzupassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.