Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir wollen wieder

Wir-wollen-wieder-traumhochzeit

Wann hat die Pandemie ein Ende – oder: Wann können wir wieder ungezwungen Heiraten

Seit fast zwei Jahren hält uns die Pandemie fest im Griff. Unzählige Hochzeiten mussten verschoben oder abgesagt werden oder aber, wenn alles gut lief, durften sie im kleinen Kreis stattfinden. Natürlich müssen wir alle dazu beitragen, die Pandemie zu beenden und das erfordert auch, dass wir zusammenhalten. Doch heute möchten wir trotzdem einmal loswerden, dass wir uns auf die Zeit nach der Pandemie freuen. Wenn es wieder möglich ist, so zu feiern, wie wir es einst gewohnt waren. Deshalb möchten wir heute einfach einmal sagen „wir wollen wieder“ und mitteilen, wonach wir uns sehnen, wenn wieder erlaubt ist, was einst so selbstverständlich war.

Wir wollen wieder planen können

Klar, man kann auch heiraten, ohne viel zu planen, ganz spontan und nur im ganz kleinen Kreis. Eine größere oder sogar große Hochzeit mit gewissen Ansprüchen, wie sie zu sein hat, erfordert jedoch Planung. Klar ist auch, die Planung kann stressig sein, ist es meistens auch. Aber sie ist auch schön. Es ist schön, wenn Braut und Bräutigam, vielleicht auch die Eltern und die Trauzeugen oder ein eingeschalteter Hochzeitsplaner, Pläne schmieden, wie die Hochzeit auszusehen hat, welches Kleid die Braut und welchen Anzug der Bräutigam tragen wird. Was es zu essen geben wird, welche Musik gespielt werden soll und von wem, und vor allem auch, wo geheiratet werden soll. All dies ist mit Planung verbunden, die endlich wieder passieren soll.

Wir wollen wieder Vorfreude haben und wissen, dass die Hochzeit stattfindet

Nach und mit dem Beginn der Planung folgt die Vorfreude. Wir wollen uns freuen können auf die Hochzeit, die stattfinden wird. Wir wollen wissen, dass sie stattfindet. Denn sagt man nicht auch so schön, das Schönste sei immer die Vorfreude? Wir können das nicht ganz unterschreiben, denn auch die Hochzeit an sich ist wunderschön, aber sie wäre in der Tat nur halb so schön ohne die Vorfreude. Wir wollen uns wieder freuen können auf etwas, das auch wirklich stattfinden kann.

Wir wollen wieder große Hochzeitstorten

Verbunden mit großen Feiern sind auch immer große Hochzeitstorten. Lieben wir nicht alle Süßigkeiten, insbesondere Kuchen und Torten? Wollt ihr nicht auch eure ganz besondere Hochzeitstorte planen, zuvor kosten und euch darauf freuen, liebes Brautpaar und diese später mit euren Gästen teilen und von ihnen hören, welch schöne und köstliche Torte ihr ausgesucht habt? Wir wünschen uns das wieder.

Wir wollen wieder große Blumenarrangements

Im kleinen Kreis zu heiraten heißt meist auch, nicht so viele Gestecke zu benötigen. Dabei machen doch gerade auch die vielen Blumenarrangements und die Deko eine Hochzeit erst richtig festlich. Wir wollen wieder schön geschmückte Säle, Kirchen, Standesämter und besondere Dekorationen auch bei freien Trauungen sehen.

Wir wollen einen DJ und eine Band

Sehnt ihr euch nicht auch danach, einen DJ auszuwählen, eine Band oder ein Orchester und mit diesen abzustimmen, welche Songs auf eurer Hochzeit gespielt werden sollen? Musik ist ein essentieller Teil der Hochzeit und trägt auch im Wesentlichen zur Stimmung bei. Das Gleiche gilt auch für das Tanzen. Wir möchten unbedingt, dass es wieder möglich ist, zu tanzen – mit der gesamten Familie und allen Freunden.

Wir wollen wieder viele Hochzeitsdienstleister engagieren und nicht im kleinen Kreis planen

Hochzeitsdienstleister verstehen ihren Job am besten. Wir wollen sie engagieren und nicht alles selbst machen oder machen müssen, weil diverse Umstände es nicht erlauben, sie zu engagieren. Wir möchten mit vielen Hochzeitsdienstleistern zusammenarbeiten, ihnen die Möglichkeit geben, ihren Lebensunterhalt zu finanzieren und unsere Hochzeit dank ihnen zum schönsten Moment werden lassen. Ist es nicht so, liebe Brautpaare?

Wir wollen wieder pompöse Kleider tragen, die auch jeder sieht

Ein Brautkleid, das niemand sieht, lohnt sich meist nicht, hat sich vielleicht schon die ein oder andere Braut in den letzten zwei Jahren gedacht. Ist es nicht so? Auch eine Hochzeit im kleinen Kreis „verträgt“ ein auffälliges und pompöses Kleid. Nichts desto trotz wollen wir unbedingt, dass die schönen Brautkleider auch wieder vor vielen Menschen getragen werden und „live“ gesehen werden können. Hochzeitskleider verdienen es, im großen Stil „ausgeführt“ zu werden.

Wir wollen wieder mit Sekt und Champagner anstoßen, mit all unseren Lieben

Wir wollen anstoßen mit Sekt und Champagner, nicht nur im kleinen Kreis und beim kurzen Abnehmen der Maske, sondern ganz ungezwungen, ohne Gedanken an eine potentielle Ansteckung. Einfach die Vereinigung von Braut und Bräutigam und das zukünftige gemeinsame Leben feiern und darauf anstoßen.

Wir wollen wieder Tanzen, ohne Mindestabend und zahlreich

Mit vielen Menschen tanzen und das auch in einem geschlossenen Hochzeitsaal. Wäre das nicht eine schöne Vorstellung? Ganz ohne den Mindestabstand einhalten zu müssen, sich einfach der Musik und der ausgelassenen Stimmung hingeben und keine Angst vor Ansteckung zu haben? Das möchten wir wieder.

Wir wollen wieder unbeschwert sein

Nicht zuletzt möchten wir einfach wieder ungezwungen sein. Wir möchten wissen, dass wir nicht uns und unsere Liebsten in Gefahr bringen, wenn wir ausgelassen die Liebe feiern. Wir möchten sie alle umarmen, es in die Welt hinausrufen, dass Braut und Bräutigam geheiratet haben und die glücklichsten Menschen des Augenblicks sind und mit alle den Lieben ausgelassen feiern.

All das möchten wir und sehnen uns danach, dass die Pandemie irgendwann vorbei ist und wir wieder die Hochzeiten feiern können, die wir uns vorstellen.

Ein Hoch auf den Zusammenhalt, das Ende der Pandemie und auf das Hochzeitenfeiern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.